Technik

Begehbares Glas vermittelt eine transparente Leichtigkeit und verleiht Räumen ein ganz besonderes Ambiente. Es kann für Schoßdecken, Treppenstufen, Podeste oder Verbindungsstege verwendet werden und besteht aus Verbundsicherheitsglas. Glasdicke und Aufbau richten sich nach Elementgröße, Befestigungsart und vorgegebener Lasteinwirkung.
Begehbare Verglasungen bestehen aus mindestens drei Einzelscheiben, die mit einer hochreißfesten Polyvinyl-Butyral-Folie (PVB-Folie) miteinander verbunden sind. Die Einzelscheiben werden je nach Anwendung und Auflagersituation in Floatglas, vorgespanntem Glas, teilvorgespanntem Glas oder einer Kombination dieser Gläser ausgeführt.


Mittelschule Röd

DE IT EN

.

.