Technik

Glas ist der eingefrorene Zustand einer unterkühlten Flüssigkeit, die durch Schmelzen erzeugt wird. Es hat keine Fernordnung, weshalb beim Glas kein genauer Schmelzpunkt feststellbar ist. Glas schmilzt in einem bestimmten Temperaturbereich, dort findet dann der Übergang zwischen Festkörper und Flüssigkeit statt.

Zu den Grundeigenschaften von Glas zählen:
- Durchsichtigkeit
- Geruchlosigkeit und Geruchsabweisung
- chemische Stabilität
- geringe elektrische Leitfähigkeit
- Sprödigkeit
- die Erweichungstemperatur liegt bei 600°C

DE IT EN

.

.